Eine Maske dient nur im Theater

Angeeignet in Jahrzehnten
gefertigt aus dem Glauben
nicht zeigen zu dürfen
wer ich bin.

Sehnsucht nach Erkanntwerden
Verstecken ist Gewohnheit.

Langsame Rückreise.
Milimeterweise
wächst Klarheit
noch immer mit fremdem Gesicht.

Ohne Maske
zeige ich mich nackt
und angstlos der Welt.


Beitrag teilen:

Kommentar