Auf den Grund

Ausgebremst

Blockade als Angebot Stille zu kosten dankbar

Selbst befreit

Den Käfig bewahre ich aus alter Gewohnheit die Tür steht offen

Verzeih

Dankbar und mit leichtem Herzen nehme ich eine aufrichtige Entschuldigung an

Selbstvertrauen

Ich glaube keinen schöngeschwungenen Worten mehr ich fange an mir selbst zu vertrauen

Verstört schaut er mich an

Wie ich diesen Blick kenne der im Außen Hilfe sucht und wenn keine da ist sich nach innen richtet

Zusammenleben

eine Herausforderung an der wir täglich scheitern

Wie heftig

Meine Güte wie heftig kann ein Streit sein

Schwer verdaulich

Essen um anderes zu nähren als den Körper. Der Körper verdaut nur das was er braucht mit Leichtigkeit.

Die Schönheit des Unbekannten

Es geht etwas zu Ende schmerzvoll Abschied vom Vertrauten Vertrauen in die Schönheit des Unbekannten

Vertraute Fremde

Sehnsucht nach Neuerfindung solange bis ich mag wer ich bin dann kann ich bleiben